Kurvenstabis

Umbau auf Sport-Stabilisatoren. Warum ?

Das Eigenlenkverhalten kann durch die Verwendung von Stabilisatoren verändert werden. Der mit der Karosserie verbundene, querliegende Teil des Stabilisators wird beim einseitigen Einfedern verdreht und erhöht dadurch die Radlast auf das kurvenäussere Rad.

Gleichzeitig wird die Radlast auf das kurveninnere Rad verringert und der Schräglaufwinkel auf der Aussenseite erhöht. Dadurch wird - als angenehmer Nebeneffekt - die Seitenneigung erheblich verringert, da sich die Federung der einfedernden Seite um die Torsionskraft des Stabilisators erhöht.

Dadurch ergeben sich folgende Regeln:

Reduzierung der Seitenneigung bei Kurvenfahrt und Lastwechseln (Slalom)
Steigerung der Kurvengeschwindigkeit
Verringerung des Übersteuerns.
Kurvenstabis
 
PAW Performance

Pneu-Autozubehör-Wüthrich
Dorfstrasse 44 / CH-3532  Mirchel/BE

Tel. +41(0)31-711-40-24 / info@paw.ch

www.paw.ch